Logo

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER
GEMEINSCHAFTSPRAXIS FÜR ALLGEMEINMEDIZIN
IN MINDEN

Dr. med. Karen Badde & Dr. med. Stephanie Heer

Aktuelle Informationen


In den folgenden Urlaubszeiten ist diePraxis geschlossen.
Die Urlaubsvertretungen entnehmen Sie bitte den beigefügten Hinweisen.


Urlaub am 30.04.2018. - Urlaubsvertretung

Urlaub am 01.06.2018. - Urlaubsvertretung

Urlaub vom 13.08. - 24.08.2018. - Urlaubsvertretung

Urlaub vom 15.10. - 19.10.2018. - Urlaubsvertretung

Urlaub vom 27.12. - 31.12.2018. - Urlaubsvertretung

Praxis-Impressionen


Praxis innen
Praxis innen
Praxis innen
Praxis innen
Praxis innen
Praxis innen
Praxis innen
Praxis innen

Ärzte


Dr. med. Karen Badde

Fachärztin für Allgemeinmedizin und Psychosomatische Grundversorgung


VITA

Abitur am Ratsgymnasium in Münster

Studium der Humanmedizin an der WWU Münster sowie dem Medical College of Milwaukee /USA

Weiterbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin in den Bereichen für Innere Medizin, Chirurgie, Geriatrie, Kardiologie, Allgemeinmedizin und Notfallmedizin

Seit 2006 niedergelassen als Fachärztin für Allgemeinmedizin

Tätigkeitsschwerpunkt: Ultraschalldiagnostik, Lungenerkrankungen (DMP COPD /Asthma) Kinesio Taping

Dr. Badde

Dr. med. Stephanie Heer

Fachärztin für Allgemeinmedizin


Dr. Heer

VITA

Abitur am Greselius Gymnasium Bramsche

Ausbildung zur MTLA in Osnabrück

Medizinstudium in Göttingen

Weiterbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin in den Fächern Innere Medizin, Chirurgie, Pädiatrie, Diabetologie, Kardiologie und Allgemeinmedizin

Zusatzqualifikation: Psychosomatische Grundversorgung, hausärztliche Geriatrie, Hautkrebsscreening

Mitarbeiterteam


mitarbeiterin Ann Christin Hartmann
Med. Fachangestellte
mitarbeiterin Silvia Lüttge
Med. Fachangestellte
mitarbeiterin Frauke Spieß
Med. Fachangestellte

Leistungen


Check up-Untersuchungen

Jugendvorsorgeuntersuchungen (J1)

Jugendarbeitsschutz-Untersuchungen

Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchungen

Ultraschalluntersuchungen der Bauchorgane

Ultraschalluntersuchungen der Schilddrüse

Ruhe-EKG

Langzeit-Blutdruckmessung

Lungenfunktionsuntersuchungen

DMP-KHK

DMP-Diabetes mellitus Typ II

DMP Asthma / COPD

Impfungen

Hyposensiblisierungsbehandlung bei Allergien

Reha-Anträge

Mutter-Kind-Kuren

Besuch von Pflegeheimen

Hausbesuche bei medizinischer Indikation

Bescheinigungen, Atteste, Gutachten

Kinesiotaping (individuelle Gesundheitsleistung)

Eigenblutbehandlungen (individuelle Gesundheitsleistung)

Palliativmedizin (Betreuung Schwerkranker Patienten/innen in der letzten Lebensphase in Zusammenarbeit mit dem Palliativnetzwerk Minden

Kinesio Taping

Kinesio Taping ist eine von dem Japaner Kenzo Kase 1998 entwickelte Therapiemethode, bei der ein elastisches Tape mit einer speziellen Technik auf Muskeln und Gelenke aufgeklebt wird. Damit können Muskeln- und Gelenkbeschwerden wirkungsvoll und nebenwirkungsfrei behandelt werden. Bei akuten und chronischen Rückenschmerzen, aber auch bei sogenannten Tennisellenbogen, bei Muskelzerrungen und Verstauchungen wenden wir diese Methode gerne und mit Erfolg an. Auch bei Menstruationsproblemen oder Blasenentzündungen kann eine Tapeanlage hilfreich sein.

Tapes
Tapes

Vorsorgekalender


Die folgenden Früherkennungs- und Vorsorgeuntersuchungen gehören zum Leistungsangebot der gesetzlichen Krankenkassen,
das für Sie kostenlos ist.

FÜR FRAUEN UND MÄNNER
ALTER UNTERSUCHUNG
Zwischen 12 - 14 Jahren J1 - Wichtige Vorsorge für Jugendliche
Es ist ein Check der körperlichen und seelischen Gesundheit, der komplett von den Krankenkassen übernommen wird.
Im Rahmen dieser Vorsorge werden Größe, Gewicht und der Impfschutz sowie Harn und ggf. das Blut überprüft. Bei der körperlichen Untersuchung klärt der Arzt die pubertären Entwicklungsstadien sowie den Zustand der Organe, des Sklettsystems und der Sinnesfunktionen ab. Fehlhaltungen aufgrund von Wachstumsschüben sowie chronische Krankheiten können bei der J1 frühzeitig erkannt und entsprechend behandelt werden. Auch auf eventuelle Hautprobleme, und Essstörungen wie Magersucht oder Übergewicht wird eingegangen.
Fragen über Sexualität und Verhütung, Drogenmissbrauch und Rauchen sowie Probleme mit der Familie und dem sozialen Umfeld können im Rahmen der J1 besprochen und geklärt werden.
Ab 35 Jahren Check-Up 35
Früherkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Nierenerkrankungen
Alle zwei Jahre:
• Anamnese und Erstellen Risikoprofil
• Körperliche Untersuchung
• Blutdruckmessung, Kontrolle des Cholesterins und des Blutzuckers
• Kontrolle des Urins
• Beratung zum Untersuchungsergebnis
Ab 35 Jahren Früherkennung Hautkrebs
Alle zwei Jahre:
• Anamnese
• Untersuchung der gesamten Haut
• Beratung zum Untersuchungsergebnis
Ab 50 Jahren Früherkennung Darmkrebs
• Beratung über Ziel und Zweck des Darmkrebs-Früherkennungsprogramms
Jährlich:
• Test auf nicht sichtbares (okkultes) Blut im Stuhl
• Beratung zum Untersuchungsergebnis
Ab 55 Jahren Früherkennung Darmkrebs
• Zweite Beratung über Ziel und Zweck des Darmkrebs-Früherkennungsprogramms
• Patientenaufklärung zur Koloskopie
• Erste Darmspiegelung (Koloskopie)
• Beratung zum Untersuchungsergebnis
Ab 65 Jahren:
• Zweite Darmspiegelung
Oder alle zwei Jahre:
• Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhl
• Beratung zum Untersuchungsergebnis


Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Früherkennungsuntersuchungen für die genannten zeitlichen Abstände (also z. B. den Check-Up 35: ab 35 Jahren, alle zwei Jahre). Sollten Sie eine Untersuchnung in einem kürzeren Abstand als angegeben in Anspruch nehmen, kann diese Untersuchnung micht zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung abgerechnet werden, sondern muss privat beglichen werden.

Detaillierte Informationen zur den jeweiligen Untersuchnungen erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch.
Vereinbaren Sie hierfür bitte einen Termin in unserer Praxis.

Impfkalender


Impfen ist eine der einfachsten und wirksamsten vorbeugenden Maßnahmen zum Schutz vor schweren Infektionskrankheiten. Wichtig dabei: Impfungen müssen in regelmäßigen Abständen aufgefrischt werden, damit der Schutz erhalten bleibt.
Deshalb sind Sie nicht nur für Kinder, sondern auch Erwachsene ein Thema. Sprechen Sie uns auf Ihren Impfschutz an. Wir beraten Sie kompetent.

Impfpass
Impfpass

Sprechzeiten der Praxis


Montag 09.00 - 12.00 Uhr und 16.00 - 18.00 Uhr
Dienstag 09.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 09.00 - 12.00 Uhr und 16.00 - 18.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Unser Telefon ist täglich ab 8 Uhr besetzt. Bitte melden Sie sich nach Möglichkeit telefonisch an. Wir sind bemüht, übermäßig lange Wartezeiten zu vermeiden, allerdings lässt sich diese durch Notfälle und andere unvorhergesehene Ereignisse nicht immer auf ein erträgliches Maß beschränken. Bitte melden Sie sich ebenfalls, wenn Sie einen Termin einmal NICHT einhalten können. Bitte denken Sie an Ihre elektronische Gesundheitskarte.


ÄRZTLICHER NOTDIENST:
Telefon 116 117 (kostenlos)
   
ÖFFNUNGSZEITEN DER NOTFALLPRAXIS
IM JOHANNES-WESLING-KLINIKUM MINDEN:
Montag 18.00 - 22.00 Uhr
Dienstag 18.00 - 22.00 Uhr
Mittwoch 13.00 - 22.00 Uhr
Donnerstag 18.00 - 22.00 Uhr
Freitag 13.00 - 22.00 Uhr
Samstag 08.00 - 22.00 Uhr
Sonntag 08.00 - 22.00 Uhr
Feiertags 08.00 - 22.00 Uhr
   
Die Notfallpraxis können Sie ohne Voranmeldung aufsuchen!
   
APOTHEKEN-NOTDIENST:
Telefon 22 8 33 von jedem Handy (69 Cent/Min.)
Telefon 0800 00 22 8 33 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz)

Praxis innen

Kontakt & Anfahrt


ANFAHRT MIT DEM AUTO
Parkmöglichkeiten befinden sich hinter dem Praxisgebäude sowie auf dem Ausweichparkplatz am Hohenzollernring.

ANFAHRT MIT DEM BUS
Eine Bushaltestelle (Station: Hohenzollernring/Königstraße, Linien: 12, 512 und 605) befindet sich direkt vor dem Praxisgebäude.

KONTAKT
Gemeinschaftspraxis Dr. K. Badde & Dr. S. Heer

ANSCHRIFT
Königstr. 116, 32427 Minden

TELEFON & FAX
Tel. 0571/9731980, Fax 0571/97319814

MAILADRESSE
info@praxis-badde-heer.de